Service & Wartung für Ihren Homelift - Hessen-Lift

Wartung – Wieviel darf es sein?

Damit Sie die Freude an Ihrem Lift lange genießen können, bieten wir Ihnen von der jährlichen Wartung bis zum allumfassenden Rundumpaket unterschiedliche Service-Leistungen an:

Einfacher Wartungsvertrag
Ein- bis zweimal jährlich – exkl. Ersatz- und Verschleißteile

Vollwartung nach Ablauf der Garantie
Inkl. Ersatzteile und exkl. Verschleißteile, ab Inbetriebnahme

Rundum Sorglos Paket
Inkl. 10 Jahre Garantie ab Inbetriebnahme auf Senkrechtaufzüge mit hydraulischem und Spindelantrieb, inkl. Ersatz- und Verschleißteile

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern und unverbindlich!

Notrufmanagement

Bei Betätigung des Notruf-Tasters werden Sie direkt mit der zuständigen Notrufzentrale (optional) verbunden, die Ihnen weiterhilft – rund um die Uhr und 7 Tage die Woche.

Generell erreichen Sie uns von

Montag bis Sonntag

7:00 bis 19:00 Uhr

Telefon: 0 56 23 – 93 30 317
Mobil:    0151 – 25 49 70 69

Die Aufschaltung des Notruftelefones auf eine 24/7 besetzte Notrufzentrale, sowie die Notbefreiung durch eine speziell ausgebildete Firma mit geschultem Personal, kann über ein von Ihnen gewähltes Unternehmen erfolgen.

Generell kann auch das komplette Notrufmanagement an uns beauftragt werden. Bei weiterführenden Fragen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Überblick

Finanzierung über die KFW ab 2,70% (Programm der KFW 159) oder über die WI Bank

Die KfW Bank führte im April 2012 den neuen KfW-Standard „Altersgerechtes Haus“ ein und richtete zugleich das Programm „Altersgerechter Umbau“ neu aus.

Wer in barriere-reduzierende Maßnahmen in selbst genutztem oder vermietetem Wohnraum investiert, der kann 100 Prozent der förderfähigen Kosten, inklusive Nebenkosten (wie Planungs- und Beratungsleistungen), mit einem Darlehen aus dem KfW-Programm „Altersgerecht Umbauen“ finanzieren.

Beantragt werden können maximal 50.000,00 Euro pro Wohneinheit, und zwar zu Effektivzinsen ab 2,70 Prozent (Stand 01/2023). Desweiteren kann ein Investitionszuschuss gewährt werden von bis max. 6.250 Euro pro Wohneinheit.

 

Investitionszuschuss Barrierereduzierung (Zuschuss, keine Rückzahlung)
(KFW Programm 455-B)

Investitionszuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung in bestehenden Wohngebäuden aus Mitteln des Bundes.
Wichtig: Für das Jahr 2023 ist der Fördertopf bei KFW noch nicht wieder aufgefüllt. Es können zur Zeit keine Anträge auf Förderung oder Zuschüsse zur Barrierereduzierung (Programm 455-B) gestellt werden.

Bei der WI Bank (Hessen) können weiterhin Anträge gestellt werden, siehe weiter unten.

Auch bei der Bayern Labo können Anträge gestellt werden. Link siehe unten.

Bereits durch die KfW erteilten Zusagen behalten 36 Monate lang ihre Gültigkeit. Die dafür erfor­derlichen Bundes­mittel sind für die Auszahlung Ihres Zuschusses reserviert. Sie können Ihr Vorhaben durchführen und nach erfolgreicher Durch­führung innerhalb von 36 Monaten ab dem Zusage­datum die Auszahlung im KfW-Zuschuss­portal beantragen. (Quelle: KFW)

Direkter Link zur KFW:  https://www.kfw.de

Direkter Link zur WI Bank: https://www.wibank.de

Direkter Link zur Bayern Labo: https://www.stmb.bayern.de

Hier noch ein Link mit weiteren Infos für Bayern: https://www.handicap-bazar.de

Hier Infos für alle Bundesländer: https://www.handicap-bazar.de

Förderdatenbank des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz: https://www.foerderdatenbank.de

Förderziel
Die KfW, die WI Bank, die Labo Bank und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit Investitionszuschüssen bauliche Maßnahmen in Wohngebäuden, mit denen Barrieren im Wohnungsbestand reduziert werden.
Davon profitieren alle Altersgruppen: Es ermöglicht älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung. Der Zuschuss kommt behinderten oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen oder Familien mit Kindern zugute.

Der Zuschusssatz beträgt für Einzelmaßnahmen 10 % der förderfähigen Investitionskosten pro Antrag und für den Standard Altersgerechtes Haus 12,5 % pro Antrag. Einen Antrag können Sie stellen, wenn Sie mindestens 2.000 Euro investieren.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern und unverbindlich!

Zuschüsse – weitere Möglichkeiten um Unterstützung zu erhalten

Finanzielle Unterstützung ist auf verschiedenen Wegen möglich:

Zuschüsse zum Kauf eines Liftes können von Versicherungen, Genossenschaften, der öffentlichen Hand und Anderen gewährt werden. So beträgt bspw. der Zuschuss der Pflegeversicherung 4.000,00 Euro je Maßnahme. Wir klären für Sie inwieweit Sie Anspruch auf einen Zuschuss haben.

Hier der direkte Link zum Bundesministerium für Gesundheit mit weiteren umfangreichen Informationen.